„Better Life – Ausgelöscht“ | Lillith Korn

Better Life

Titel: Better Life
Autor: Lillith Korn
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: 6. Dezember 2015
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 224 Seiten
Kindle Edition
Preis: EUR 3,99
Klappentext:
Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch ›Better Life‹ nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar.
Doch da ist es schon zu spät…
Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen?
Meine Meinung:
Zoe hat ein Programm entwickelt, mit dem sie traumatisierten Menschen helfen will. Ihr ehemaliger Arbeitgeber Better Life hat damit aber anderes im Sinn und so entschließt sie sich dazu, dagegen vorzugehen.
Die Protagonisten sind mir sehr sympathisch und man kann sich gut in beide hineinversetzen. Zoe ist Wissenschaftlerin und stoppt ihre Zusammenarbeit mit Better Life, als sie einige Dinge mitbekommt, die für sie moralisch nicht zu verteten sind. Als sie auf Paul trifft, überschlagen sich die nun folgenden Ereignisse.
Better Life wird von einem Allwissenden Erzähler erzählt – mal aus der Sicht von Zoe und mal aus der Sicht von Paul. Zwischendurch kommen andere Perspektiven hinzu, was dem Leser einen besseren Blick auf das Gesamtgeschehen gibt.
Der Schreibstil ist sehr gut, die Geschichte ist flüssig zu lesen und man will unbedingt wissen wie es weiter geht. Ab dem ersten Satz konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste es fast in einem durchlesen. Die Story ist rasant und spannend, man hat fast gar keine Zeit zu verschnaufen und viele Wendungen und Geschehnisse sieht man wirklich nicht kommen. Am Ende gibt es dann wieder eine Wendung, die man so nicht erwartet hat und dann ist ganz plötzlich mitten drin Schluss. Was bin ich froh, dass der zweite Teil im April veröffentlicht werden soll. Es ist wirklich ein riesiger Cliffhanger.
Fazit:
Irgendwie ist die Story schon sehr nah an der Realität, man kann sich durchaus vorstellen, dass es in unserer Zukunft auch so oder wenigstens so ähnlich ablaufen könnte. Das „Was wäre wenn“- Denken lässt mich gar nicht los.
Mir hat Better Life sehr gut gefallen und ich erwarte ganz ungeduldig den zweiten und finalen Teil.
Der Cliffhanger war allerdings wirklich gemein, aber das tut der guten Story keinen Abbruch.
Volle 5 Sterne für diese tolle Dystopie.
5 Sterne