Kitty Kathstone 2 – Sandra Öhl

cbc170_91748201cbdf4ec4bac346bdfda7b6ed~mv2_d_1753_2480_s_2_png_srz_219_310_85_22_0_50_1_20_0

Titel: Kitty Kathstone 2
Autor: Sandra Öhl
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 617 Seiten
Kindle Edition
Preis: EUR 4,99

Klappentext:

Bevor Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone nach den Weihnachtsferien an die C.O.G. zurückkehrt, vertraut Emilia ihr ein dunkles Geheimnis aus der eigenen Schulzeit an. Früher als es der jungen Werkatze lieb ist, scheint sie eben dieses einzuholen und der schlimme Verdacht macht sich in ihr breit, dass die Lykans die Kathstones nicht ganz grundlos hassen. So hält das neue Abenteuer neben Hildegard Haudraufs wilder “Sweet Sixteen Party“ (zu der ihr im Übrigen herzlich eingeladen seid) und Noras geheimer “Operation Venus“ so einiges für Kitty bereit. Vor allem die unerwartete Verpflichtung namens Lysander, eine rasende Furie, der Plan der Nornen und ein aufmüpfiges Hippokamp lassen Kittys Leben nicht unbedingt ruhiger werden.

All der Mysterien nicht genug, geehrter Leser, werdet ihr in diesem Band erfahren, warum ausgerechnet ich der Erzähler dieser speziellen Geschichte bin und wie ich damit in Verbindung stehe!

In diesem Sinne: »Welcome back – lasset das Abenteuer beginnen!«


Band 2 knüpft nahtlos an die Handlungen aus Band 1 an. Es geht spannend weiter und ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Band 3. Im ersten Kapitel wird die Erinnerung an die Geschehnisse nochmal aufgefrischt, was ich wirklich gut finde – wenn es schon ein wenig her ist, dass man den 1. Teil gelesen hat.  Zusätzlich zu Kittys Geschichte, erfahren wir auch endlich mehr über unseren Erzähler Sir Larry Öhl und wie er zum Saluki wurde. Zum Leidwesen seiner Eltern, Lord und Lady im Empire, verdient Larry sein Geld mit seiner Leidenschaft, der Archäologie. Oder wie es seine Eltern beschreiben würden: im Staub zu knien und für andere anscheinend belanglosen Schund auszugraben. Larry wollte nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und der schon arrangierten Verlobung mit einer jungen Dame entgehen, so dass er sich einer deutschen Ausgrabung des Ischtar-Tors in Babylonien anschloss. Gerade als er eins der Stücke freilegt, lernt er Ina kennen und verliebt sich unsterblich in sie. Seinen besten Freund und späteren Weggefährten Villard lernt ebenfalls Larry bei dieser Ausgrabung kennen. Im Laufe der Geschichte kommen die beiden Freunde mit einem Fluch in Berührung, der sie in Salukis verwandelt. Auch Ina spielt im weiteren Verlauf eine große Rolle.

Kitty versucht mehr über den Aufenthalt ihres Vaters herauszufinden und erfährt, dass Victoria (ihre Großmutter) so einiges aus der Familiengeschichte vor ihr geheim hält. Kitty ist überzeugt, mit den fehlenden Informationen auch den Verbleib ihres geliebten Vaters aufzudecken. Auf Ihrer Suche findet sie heraus, dass die Geschichte der Kathstones mit der der verhassten Lykans zusammenhängt und irgendwie auch mit Sir Larry…

Kitty als pubertierende Protagonistin und Larry als erzählender Gentleman sind großartige und vor allem vielschichtige Charaktere.  Aber auch alle anderen Personen sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben und man fühlt sich einfach wohl in der Geschichte mit den (meisten) Charakteren 😉 Meine Favoritin ist ja Nora Needle, sie ist so herrlich nerdig aber eine der tollsten Freundinnen, die man wohl haben kann!

Wer unseren Blog bzw. die FB Seite kennt, weiß, dass ich ein Kitty Fangirl bin, ich mag einfach alles an der Geschichte um unsere Wehrkatze: Den allwissenden Erzähler Sir Larry, der dem Leser nicht nur die Handlung näher bringt, sondern ihm auch gleichzeitig über bestimmte Dinge und Sachverhalte aufklärt, die tollen Charaktere, die fantastischen Wesen, und deren Mytholoie… ich könnte ewig so weiter machen … Mein Fazit also: Ich LIEBE Kitty und Ihre Geschichte und kann eigentlich nur sagen, dass der zweite Teil genau so toll ist, wie der erste – und viel mehr muss da eigentlich nicht mehr gesagt werden ❤ IHR MÜSST DIE BÜCHER UNBEDINGT LESEN!

Advertisements